selbstgemachter Klarspüler ~ diy rinse aid

Klarspüler ist eines der einfachsten Rezepte zum selber machen, die ich kenne. Ich habe das Rezept ursprünglich auf dieser Seite gefunden und es noch ein wenig vereinfacht.

Ihr braucht lediglich zwei Zutaten und eine Glasflasche.

  • ca. 300 ml Alkohol (z.B. Spiritus)
  • ca. 200 ml warmes Wasser
  • ungefähr 50g Zitronensäure

Mischt das Wasser mit der Zitronensäure bis sie sich komplett aufgelöst hat. Dann könnt ihr den Alkohol hinzugeben, verrühren und fertig.

Die Zutaten habe ich bisher nicht plastikfrei erhalten, aber im Vergleich zu dem gekauften Klarspüler ist es wesentlich weniger Verpackungsmüll.


Rise aid is one of the easiest things to make by your own. I found a recipe at these page and simplify it a little bit.

You just need two ingrediens and a glass bottle.

  • ca. 300 ml alcohol (e.g. spirit)
  • ca. 200 ml luke warm water
  • around 50 g citric acid

Mix up the water with the citric acid, so that´s completely dissolved in it. Then add the alcohol, stir it and it´s ready to use.

I don´t get the ingredients completely plastic free but in comparison with bought rinse aid it is less packaging trash.

rinseaid_2

plastikfreie Körperpflege ~ plastic free body care

In unserem Bad findet sich zur Körperpflege momentan folgendes:

  • Aleppo-Seife, bisher immer bei Budni oder im Bioladen gekauft, dort seit kurzem allerdings in Plastikverpackung, daher wird noch nach Alternative gesucht, kennt ihr welche?
  • Seifensäckchen/Peelingschwamm/Massagehandschuh zum einseifen und wenn Seife sich dem Ende neigt kann sie dort auch rein, vor ca. einem Jahr bei Rossmann gekauft, wird nach dem Benutzen durchgespült und dann zum trocknen aufgehängt, ähnlich diesem hier
  • Handtücher aus Baumwolle
  • Bürste aus Holz
  • Bürste aus Wilschweinborsten (meine ist von KostKamm), inkl. Reinigungsset
  • Pinzette, Schere, Nagelfeile ohne Plastik
  • Zahnbürste von hydrophil
  • Zahnpasta (siehe hier)
  • Gesichtspuder/ Trockenshampoo: 1 Esslöffel Maisstärke, etwa 1 Esslöffel Heilerde für helle Hauttypen, etwas Zimt + nach belieben Backkakao für dunkle Hauttypen, ein Glasgefäß, alles mit einem Löffel vermischen und fertig zum Auftragen 🙂
  • Wattepads aus Biobaumwolle im kompostierbarem Beutel
  • Wattestäbchen mit Papierschaft und Biobaumwolle, allerdings ein kleines Plastiksichtfenster in der Box, z.B. diese hier, komplett plastikfreie Alternative hier
  • Papiertaschentücher aus Recyclingpapier und Box ohne Plastikanteil (hier)
  • Deo Roller, zurzeit das von CD, also nicht gänzlich Plastikfrei, aber man kann den Roller wiederverwenden und z.B. mit diesem Rezept befüllen
  • Flüssigseife, diese hier
  • großes Glas Kokosöl zum Abschminken, Herstellen von Zahnpasta, etc…

Zusätzlich haben wir leider noch einige Restbestände in Plastikverpackung (siehe hier)


At the moment you can find in our bathroom these things for body care:

  • Aleppo soap
  • exfoliating sponge/massage sponge, you can use it to apply our soap easier
  • cotton towels
  • wooden brush
  • boar bristles brush (my is from KostKamm)
  • pincette, nail scissor, nail file without plastic
  • toothbrush from hydrophil (look here)
  • toothpaste (look here)
  • face powder/ dry-shampoo
  • cotton pads out of organic cotton and in a compostable plastic bag
  • cotton buds, e.g. these one, or completely plastic free, here
  • tissues in a cardboard box
  • deodorant from CD, therefore not completly plastic free, but ou can reuse it, e.g. with these recipe
  • liquid soap, these one
  • big jar of coconut oil to remove make-up, make toothpaste, etc…

Additionally, we have a few remainders in plastic packages (see here)

bath_2
Aleppo-Seife ~ Aleppo soap

 

bath_4

bath_7
Holzbürste und Hornkamm ~ wooden brush and horn comb
bath_3
Bürste mit Wildschweinborsten ~ boar bristle brush

bath_1

hydrophil1
Zahnbürste von hydrophil ~ toothbrush from hydrophil

 

bath_9
diy Zahnpasta ~ diy toothpaste

 

bath_6
Gesichtspuder/Trockenshampoo ~ face powder/ dry-Shampoo

 

cosmetic2

bath
Deo von CD (nachfüllbar) und anderer nachfüllbarer Deoroller  ~ deodorant

selbstgemachte plastikfreie Zahnpasta ~ diy plastic free toothpaste

Auf der Suche nach einer plastikfreien Zahnpasta und dem Scheitern daran, habe ich mich im Internet nach einem Rezept umgeschaut. Es gibt viele, sehr viele. Aber ich wollte was praktisches, ohne Schnickschnack was man schnell und einfach zubereiten kann. So entschied ich mich für ein Rezept mit Natron und Kokosöl (beides haben wir stets im Haushalt). Ich habe erstmal 1 Teil Kokosöl und 1 Teil Natron gemischt und dazu je  1 Tropfen ätherisches Teebaumöl und Zitronenöl gegeben (Teebaumöl soll noch zusätzlich antibakteriell wirken und Zitronenöl für den Geschmack). Geschmacklich war diese Mischung schon gewöhnungsbedürftig, aber was noch schlimmer ist, nach der ersten Anwendung hatte ich extremes Zahnfleischbluten und das hatte ich bisher noch nie. Ich denke das eines oder beide Öle nicht zur Verzehrbarkeit geeignet ist (ich hatte auf den Fläschchen und im Internet dazu leider nichts gefunden und dachte es würde schon gehen, da sie ja zumindest in Bioqualität waren, falsch gedacht^^), denn eigentlich sollte das bei dieser geringen Konzentration sonst keine Probleme geben. Also wenn jemand den Geschmack (z.B. durch Pfefferminzöl) oder die zusätzlichen benefits der Öle (wie bei Teebaumöl) möchte/benötigt, unbedingt auf die Verzehrbarkeit der Öle achten!!!! Direkt danach habe ich meine Zähne dann mit einer 1:1 Mischung aus Natron und Kokosöl geputzt und das Bluten hat sofort aufgehört und die Zähne sehen super sauber aus und fühlen sich auch so an. Seitdem bin ich bei dieser Mischung geblieben und der einzige Manko ist der leicht salzige Geschmack was mich persönlich aber nicht so sehr stört.

Also einfach 1 Teil Kokosöl mit 1 Teil Natron (z.B. je 1 Esslöffel) in ein Gefäß deiner Wahl füllen und mit einem kleinen Löffel verrühren bis eine cremige Konsistenz erreicht ist. Ich habe mir zum Auftragen auf die Zahnbürste ein kleines Holzlöffelchen besorgt, das mit in das Glas reinpasst ;).


In search of a plastic free toothpaste and fail at it, I searched at the Internet for a diy toothpaste recipe. There are a lot of recipes, a great many. But I searched for a easy, diy recipe without frills. So I decided for a toothpaste out of coconut oil and baking soda. I took 1 part of coconut oil and 1 part of baking soda and mixed it with 1 drop of essential tea tree oil (is believed to effect antibacterial) and 1 drop of essential citron oil (for taste). That wasn´t a good idea, because after first using I had gum bleeding and I never had it before. I think it´s because I wasn´t sure if they are consumable, I didn´t found information about it. So if you want to add a essential oil (e.g. peppermint for taste) then you really have to look for a consumable one. Directly after it I mixed only 1:1 coconut oil with baking soda and tried it. The gum bleeding stopped immediately and never comes back. Since these times  I use it and my tooth look and feel very clean. Only problem, it tastes a little bit salty, but for me it´s not a problem.

So only mix 1 part of coconut oil with 1 part of baking soda (e.g. 1 tbs) in a jar. I bought a little wooden spoon for applying on my toothbrush.

 

update Stadtgärtnern ~ update urban gardening

Seit meinem letzten Stadtgärtnern-Post ist einiges auf unseren beiden kleinen Balkonen passiert. Wir haben ein paar Neuankömmlinge und andere Pflänzchen sind fleißig gewachsen.

Momentan sind wir stolze Besitzer von 6 kleinen Baby-Gürkchen, ganz vielen Blaubeeren und wir haben nun noch Salbei und Lavendel :).

Hier ein paar Eindrücke, ich liebe es :).


Since my last urban gardening post it has happened a lot on our two small balconies. We have a few Newcomers and other plats have grown and grown.

At the moment we are proud owner of 6 little cucumbers, a lot of blueberries and we have a new sage and lavender :).

Here are some impressions, oh I love it.

updateurban_1
die kleinen Gurken ~ the little cucumbers
updateurban_2
Rosmarin, Salbei und Lavendel ~ rosemary, sage and lavender
updateurban_3
Blaubeerbusch ~ blueberry

 

Résumé der plastikfreien Woche ~ resume plastic free week

Gestern war der letzte Tag meines Plastikfrei-Selbstversuches. Deshalb ist es nun Zeit für eine Résumé. In den letzten 10 Tagen habe ich einiges über mich selbst, das Konsumverhalten und Müll gelernt. Teilweise ist es einfach darauf zu verzichten, teilweise ist es wirklich aufwendig und teuer.

Nun habe ich meine selbstgemacht Zahnpasta (Rezept folgt), ich kaufe Joghurt, Milch und Sahne in Pfandflaschen. Unser Gemüse und Obst auf dem Markt, beim Gemüsehändler um die Ecke oder im Discounter aber ohne Plastikverpackung. Marmelade und anderen Brotaufstrich kaufe ich im Glas und Pasta, Reis, andere Trockenvorräte und Süßigkeiten kaufe ich in einem Unverpacktladen. Auf diese Weise kann man schon erhebliche Mengen seines Plastikmülls vermeiden.

Fürs Badezimmer möchte ich auch eine Zusammenfassung geben, wie man dort Plastik reduzieren kann, dies folgt in ein paar Tagen 😉

Ein Aspekt war/ist sehr schwierig für uns und zwar Frischkäse! Normalerweise benutzen wir ihn täglich, auf Brot anstatt Butter/Margarine und teilweise auch als Dip. Ich habe wirklich mein bestes gegeben, war in ca. 10 verschiedenen Läden, Discountern/Bioläden/Reformhäusern und einem Hofladen, aber nirgends habe ich Frischkäse im Glas gefunden. Also habe ich innerhalb der 10 Tage zwei verschiedene Rezepte ausprobiert (dieses und dieses). Das erste hatte eine wirklich gute Konsistenz, schmeckt aber halt nach Joghurt und nicht nach Frischkäse, aber bisher die beste Alternative und wird solange verwendet, bis ein besseres Rezept vorhanden ist ;). Der Zweite hat eine Konsistenz, die einer Mischung aus sehr feinkörnigem Hüttenkäse und Frischkäse am nächsten kommt, sich aber halt weniger gut streichen lässt. Vom Geschmack her aber eher Frischkäse ähnelt. Also bin ich noch immer auf der Suche nach dem perfektem plastikfreiem Frischkäse. Hat jemand einen Vorschlag?

Außerdem wäre ich sehr dankbar für eine gute Alternative zur sehr müllanfälligen Fusselrolle, da diese einen großen Anteil unseres „Gesamt-Plastikmülls“ ausgemacht haben.

Liste des Plastikmülls der letzten Tage:

  • ca. 20 Blätter Fusselrolle
  • 1 Tüte Natron (von innen beschichtet, mit was genau weiß ich nicht, E-Mail wurde noch nicht beantwortet)
  • 1 Packung Trockenhefe
  • 1 Packung von Backofenpommes (hatten wir noch)
  • 1 Packung von Toilettenpapier
  • ein paar Plastikaufkleber von Obst/Gemüse

Yesterday was the last day of my plastic free experiment. So it´s time for a resume. In the last 10 days I learnt something about myself, consumption and trash. Sometimes it´s easy to give it up, sometimes it´s really elaborate and expensive.

Now I have my own diy toothpaste (recipe follows), I buy our yoghurt, milk and cream in deposit bottles. Our vegetables and fruits at the market, the greengrocer or at the discounter without plastic packages. Our jam and spread in glass and our pasta, rice, other dry stock and sweets at an unpacked store. So you can reduce your plastic trash for food en mase.

For bathroom I also want to give a summary how to reduce plastic trash there. I think I will post it in the next days.

One point has been very difficult for us. It was cream cheese, normally we use it daily. I really done my best to found a plastic free one but it´s not possible here. So I tried the last week two different recipes (these and these one´s). The first one has a really good consistence but it tastes more like yoghurt and not like cream cheese, the second one had a consistence mixed of cream cheese and cottage cheese in my opinion, so it´s not so easy to spread it on your bread, but the taste is more like cream cheese then the other recipe. So I am still searching for a perfect, plastic free alternative. Is there someone with a good idea?

Besides I would be very thankful for a good alternative to our lint remover.

List of our plastic trash we produced during the last few days:

  • ca. 20 papers of the lint remover
  • 1 bag of baking soda
  • 1 package of dried yeast
  • 1 package of oven chips (we had)
  • 1 package of toilet paper
  • a few sticker of vegetables/fruits

resume_1

verpackungsfreies Shampoo ~ zero waste shampoo

Heute war ich in der Innenstadt und habe mir ein festes Shampoo im Lush Store (Sorte „Honey I Washed My Hair“) gekauft, da die Verkäuferin mir dieses für trockenes, lockiges Haar empfohlen hat. Ich werde berichten, nachdem ich es probiert habe. Der Preis ist sehr hoch (8,95€/Stück) wie ich finde, aber es soll 60 Haarwäschen reichen und somit reicht es bei mir 6 Monate, wofür der Preis wieder in Ordnung ist. Verpackt ist es nur in einer Papiertüte.


Today I was in city centre and bought a shampoo bar at the lush store. I decided to buy the sort „Honey I Washed My Hair“, because the saleslady told me it´s the best one for dry curly hair. I give it a try and report after trying it. The price is very high (8,95€/bar), like I think, but as the saleslady it´s enough for 60 shampooing, so for me it suffices for 6 months. It´s packaged only a a paper bag.

lush_1lush_2

Eine andere Alternative habe ich im Reformhaus gefunden, die verkaufen auch festes Shampoo, verpackt in einer Pappbox, es ist sogar in Bioqualität und genau so teuer wie bei Lush. Bei Twelve Monkeys gibt es auch verschiedene Sorten von festem Shampoo (von Lamazuna, hier -> die haben auch viele andere sehr coole Sachen für zero waste Fans 😉 ) , für 10,50-11€ pro 55g Stück.


Another alternative I found at my local health food shop, they also sell a shampoo bar, packaged in a cardboard box, it´s organic and cost exactly the same as at the Lush store. At Twelve Monkeys you can also get different sorts of shampoo bars (by Lamazuna, here – they also have a big choice on other nice stuff for zero wastler 😉 ), it cost 10,50€-11€ per 55g bar.

shampoo.jpg

Tag 7 Plastikfrei-Selbstversuch ~ day 7 platic free experiment

Da ich Tag 4 & 5 nicht wirklich zählen kann, werde ich mein Experiment um zwei Tage verlängern, also bis Donnerstag. Am Tag 6 ist nichts spannendes passiert, es war Sonntag ;).

Heute brauchten wir wieder Nahrungsmittelnachschub, weshalb ich mich entschloss die andere Möglichkeit in Hamburg, verpackungsfrei einzukaufen auszuprobieren. So bin ich nach Eppendorf gefahren, zu Erdkorn- Eppendorf um genau zu sein. Es ist eingentlich ein ganz normaler Biosupermarkt, bei dem man aber einen Teil der Lebensmittel ohne Verpackung kaufen kann (ähnlich wie bei Twelve Monkeys). Man kann Papiertüten verwenden, sich dort Gläser kaufen oder seine selbst mitgebrachten Gläser/Dosen/Boxen abwiegen lassen und verwenden. Auch solche Dinge wie schokolierte Nüsse und Weingummi 😉

Ich habe Nudeln (2,90€/kg), Leinsamen (3,90€/kg), Englische Weingummis 14,90€/kg) und Lakritz (14,90/kg) gekauft. Zusätzlich noch Milch und Joghurt im Pfandglas sowie eine Tafel Schokolade von ichoc mit kompostierbarer Folie, Sorte „White Nougat Crisp“, wirklichwärmstens zu empfehlen ;).

Unten sieht man unseren Müllzwischenstand der letzten Tage, bestehend aus:

  • der Verpackung des Toilettenpapiers von Tag 2, wobei ich inzwischen eine nette, wenn auch kostspielige Alternative gefunden habe (siehe hier)
  • ein paar Fusselrollenpapiere, hat da jemand eine gute, wirkungsvolle Alternative?
  • eine Packung Trockenhefe
  • eine Packung Natron

Because I can´t rate day 4 & 5 of my experiment, I want to extend it two days, till Thursday. On day 6 happend nothing interesting, it was sunday ;).

Today we needed new foodstuff, so I decided to visit the next possibility to buy zero waste in Hamburg. So I drove to Eppendorf to Erdkorn- Eppendorf. It´s a normal organic Supermarket, but with a part where you can buy zero waste, you can use paper bags, can buy glasses or you can bring your own glasses.

I bought Pasta (2,90€/kg), flax seeds (3,90€/kg), english wine gums (14,90€/kg), liquorice (14,90€/kg), chocolate with compostable foil, milk and yoghurt in deposit glas.

Here you can see my plastic trash intermediate result, consisting out of:

  • the packaging of the toilet paper (day 2)
  • a few papers of our lint remover, do someone have a good, working alternative?
  • 1 package dried yeast
  • 1 package baking Soda
tag7_1
Plastikmüll-Zwischenstand ~ plastic trash intermediate result

tag7_4tag7_3